Nihil Impossibile Est Das van Dusen Handbuch
   
 

Stationen der Weltreise

Am 7.5.1903 trat Professor van Dusen, zusammen mit seinem Chronisten und treuen Wegbegleiter Hutchinson Hatch, eine Weltreise an, die über die folgenden Orte verlief (fiktive Orte sind kursiv gesetzt) und bis zum 25.1.1906 dauerte:

New York, Southampton, Glastonbury, Edinburgh, London, Doncaster, Paris, Biarritz, Bad Emsingen, Monte Carlo, Monte Paradiso, Neapel, Berlin, Norderney, St. Petersburg, Kravonien (das Königreich Kravonien liegt wie ein Puffer zwischen Serbien und Bulgarien --- Prof. van Dusen in geheimer Mission), Athen, Transsilvanien, Konstanza, Konstantinopel, Alexandria, Kairo, Luksor, Karnak, Oran, Bou-Yallah, Tanger, Suez, Aden, Bombay, Krischnapur, Khaibarpaß, Kalkutta, Singapur, Kloster Kumbum, Shanghai, Manila, Van-Dusen-Land (133° östlicher Länge, 2° nördlicher Breite), San Francisco.

Karten zu den Reisen von Prof. Dr. Dr. Dr. van Dusen

Um die Reisen von van Dusen auch auf Karten nachvollziehen zu können, wurden Karten, die die Situation um 1900 zeigen, aufbereitet. Die detaillierten Karten können Sie betrachten, wenn Sie auf die kleinen Karten klicken. Haben Sie eine langsame Datenverbindung, sollten Sie aber bedenken, daß jede dieser Karten eine Größe von ca. 700--800 KByte hat.

Weltkarte um 1900 Karte der USA um 1900
Weltkarte mit den Stationen der Reisen von van Dusen. Stationen der Reisen von van Dusen in den USA.
Karte von Europe um 1900 Karte von Asien um 1900
Stationen der Reisen von van Dusen in Europa und Nordafrika. Stationen der Reisen von van Dusen in Asien.

Die Originalkarten entstammen dem Historischen Weltatlas von F. W. Putzger, 83. Auflage, Velhagen & Klasing, 1961.