Nihil Impossibile Est Das van Dusen Handbuch
   
 

Einleitung

Die Fälle der Denkmaschine Professor van Dusen sind eine Kriminalhörspiel-Reihe von Michael Koser, die ursprünglich vom RIAS Berlin produziert und später vom DeutschlandRadio Berlin weitergeführt wird. Seit 1978 sind 79 Folgen mit einer Länge von 45-60 Minuten und eine 20minütige Live-Produktion entstanden. Darunter befinden sich zwei Zweiteiler; insgesamt gibt es also 77 Fälle.

Protagonisten sind der geniale Wissenschaftler und Amateurkriminologe Prof. Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen, genannt die Denkmaschine und sein Adlatus, treuer Begleiter und Chronist, der Reporter Hutchinson Hatch vom Daily New Yorker. Die Fälle spielen um die Jahrhundertwende, zwischen 1898 und 1906. Ort der Handlung ist zunächst New York, später unternehmen van Dusen und Hatch eine Weltreise, während derer sie ständig mit interessanten kriminologischen Problemen konfrontiert werden.

Die beiden Charaktere wurden von Jacques Futrelleerschaffen. Unter dem Titel The Thinking Machine veröffentlichte er zwischen 1905 und 1912 insgesammt 42 Kurzgeschichten. Michael Koser bearbeite 1978 verschiedene Kriminalgeschichten aus der Zeit Sherlock Holmes fürs Radio. Darunter The Problem of Cell 13 und The Lost Radium von Futrelle. Gerade auf diese beiden Hörspiele kamen viele positive Reaktionen. So entschied Hans Rosenthal, damals Unterhaltungschef beim RIAS, daß eine Van-Dusen-Serie entstehen sollte. Nachdem nur sechs Geschichten für die Radioumsetzung geeignet schienen, erfand Koser eigene.

Nach zunächst 24 Fällen wollte Koser die Serie beenden und ließ den Professor auf dramatische Art und Weise sterben. Aufgrund der großen Resonanz der Zuhörer --- jemand schrieb sogar eine Beileidskarte --- führte er die Reihe jedoch fort. Zu diesem Anlaß fand am Sonntag, den 25. April 1982 die erste Van-Dusen-Veranstaltung im Studio 10 des RIAS Berlin statt. Friedrich W. Bauschulte (Prof. van Dusen), Klaus Herm (Hutchinson Hatch), Michael Koser und der Regisseur Rainer Clute stellten sich den Fragen mehrerer hundert Fans, die zuvor den neuen Fall hören konnten und einen Einblick in die Produktion der Hörspiele erhielten.

Van Dusen hat den RIAS überlebt und ist fester Bestandteil seiner Geschichte. Dies beweist eine Doppelseite in dem Buch RIAS BERLIN --- Eine Radio-Station in einer geteilten Stadt von Herbert Kundler, die der Reihe gewidmet ist (erschienen im Dietrich Reimer Verlag, ISBN 3-496-02536-0).