direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Zentrum für Astronomie und Astrophysik

Teleskop-Kuppel bei Nacht

Das Arbeitsgebiet von Prof. Dr. D. Breitschwerdt am Zentrum für Astronomie und Astrophysik widmet sich der Entwicklung sternbildender Galaxien und konzentriert sich dabei auf die Theorie des Interstellaren und Intergalaktischen Mediums, der Beschleunigung und Ausbreitung von hochenergetischen Teilchen sowie der Interpretation ihrer Beobachtungsmerkmale.

Schwerpunkte der Forschungsprojekte der Arbeitsgruppe um Frau Prof. Dr. H. Rauer reichen von der Beobachtung und theoretischen Modellierung extrasolarer Planetensysteme bis hin zur Physik der Kometen unseres Sonnensystems.

Die von Prof. Dr. W.-C. Müller geleitete Arbeitsgruppe befasst sich mit der nichtlinearen Dynamik physikalischer Prozesse, die in astrophysikalischer Hinsicht als auch in anderen Anwendungsbereichen der Plasmaphysik von grundlegender Bedeutung sind.

Im Fokus der Arbeit von Prof. Dr. R. Wolf steht die Erzeugung und Untersuchung von Hochtemperaturplasmen am Stellaratorexperiment Wendelstein 7-X in Greifswald. Erste Messkampagnen werden 2015 erwartet. Zur Vorbereitung der Experimente werden Verfahren der Plasmaheizung und Messmethoden für eine Vielzahl von Plasmaparametern entwickelt.

Folgender Link führt zu einer Übersicht der Forschungsinteressen der ehemaligen Gruppe Prof. Dr. E. Sedlmayr.

Exomoons as Tracers of Exoplanet Formation and Evolution

Earthlike moon scene
Lupe

Dr. René Heller
(Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung Göttingen)
Freitag/Friday, 2016-04-29 15:00 c.t., Seminarraum EW 431
Eugene-Paul-Wigner Gebäude, Hardenbergstr. 36, 10623 Berlin

Zusammenfassung/Abstract:
While about 4,000 planets and planet candidates have been found outside the solar system, no moon around an exoplanet (or "exomoon") has been found so far. In the solar system, moons serve as records of planet formation, e.g. of the conditions in the accretion disk around the early Jupiter. Exomoon observations could thus provide extremely valuable insights into exoplanet formation and evolution, which are not accessible via exoplanet observations alone. New simulations indicate that moons as massive as planet Mars can form around super-Jovian giant exoplanets, and recent advances in exomoon detection methods suggest that these large moons are observable with current (Kepler) and near-future (CHEOPS, PLATO, E-ELT) technology. Exomoons in the stellar habitable zones could thus be abundant extrasolar habitats.

Lehrveranstaltungen von 2016-04-30 bis 2016-05-03

Exoplaneten (VL) — TU & FU
Montag, 2016-05-02, 10-12 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 114
Astrophysikalisches Praktikum (Pr) — TU & FU
Montag, 2016-05-02, 10-14 — Physikgebäude der FU, Praktikumsräume in der Takustraße 3a
Grundlagen der Astronomie und Astrophysik (VL) — TU
Montag, 2016-05-02, 12-14 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 201
Übungen zu Grundlagen der Astronomie und Astrophysik (Ue) — TU
Montag, 2016-05-02, 14-16 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 226
Einführung in die Astronomie und Astrophysik (VL) — FU
Montag, 2016-05-02, 14-16 — Physikgebäude der FU, Arnimallee 14, HS A (1.3.14)
Computational Astrophysics Practical Course (Numerikum) (Pr) — TU & FU
Montag, 2016-05-02, 16-20 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 229 bzw. EW 177/6
Remote sensing of planetary atmospheres (VL) — TU & FU
Dienstag, 2016-05-03, 10-12 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 114
Übungen zu Grundlagen der Astronomie und Astrophysik (Ue) — TU
Dienstag, 2016-05-03, 12-14 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 226
Übungen zu Grundlagen der Astronomie und Astrophysik (Ue) — TU
Dienstag, 2016-05-03, 14-16 — Eugene-Paul-Wigner-Gebäude der TU, Hardenbergstr. 36, EW 246

Gesamtübersicht

Zusatzinformationen / Extras

Kontakt

Zentrum für Astronomie
und Astrophysik

TU Berlin
Sekr. EW 8-1
Hardenbergstraße 36
D-10623 Berlin

Tel.: (+49) 030 - 314 23734
Fax: (+49) 030 - 314 24885

Sprechzeiten Sekretariat:
Mo-Do: 10-14 Uhr
Fr: 10-13 Uhr