direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

News

warning: Creating default object from empty value in /www/Astro/etc/6/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.
News

Merkurtransit 2016

Merkurtransit 2016 am ZAA
Lupe

Am Montag, den 9. Mai 2016 findet das astronomische Ereignis des Jahres statt: der Planet Merkur wird vor der Sonnenscheibe vorbeiziehen - ein Merkurtransit. Dieses besondere astronomische Ereignis findet nur 13- bis 14-mal pro Jahrhundert statt und ist dieses Mal von 13:12 Uhr bis 20:40 Uhr in Berlin beobachtbar, allerdings nur mit Feldstecher/Teleskop aufgrund der geringen Größe von Merkur.
Sicherheitshinweis: Beobachten Sie die Sonne niemals ohne ausreichenden Schutz!

Das Zentrum für Astronomie und Astrophysik (ZAA) der TU Berlin wird dieses Himmelsereignis des Jahres am 9. Mai 2016 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr live zeigen. Bei unbewölktem Himmel wird der Merkurtransit vom Teleskop aus direkt in den Hörsaal übertragen, wo es Vorträge in verschiedenen Sprachen zu jeder vollen Stunde geben wird. Die Vorträge finden auch bei schlechtem Wetter statt!

Hier finden Sie den Livestream zum Merkurtransit.

 

Venustransit 2012

Vom 5. auf den 6. Juni fand das astronomische Ereigniss des Jahres 2012 statt. Der Venustransit - ­ das Vorbeiziehen der Venus vor der Sonnenscheibe - war allerdings in Berlin nicht vollständig beobachtbar, sondern nur in den frühen Morgenstunden nach Sonnenaufgang.

Vortrag zur Ausstellung „WeltWissen — 300 Jahre Wissenschaften in Berlin“

Logo der Ausstellung WeltWissen - Eine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau

Am 16.12.2010 findet im Rahmen der Ausstellung WeltWissen — 300 Jahre Wissenschaften in Berlin im Martin-Gropius-Bau der Tag der TU Berlin statt.

Im Rahmen dieser Ausstellung wird die Veranstaltung Sieben Wissenswege durchgeführt, an der sich die beteiligten Institutionen jeweils zu einem Thema mit Expertenvorträgen und -wissen beteiligen. Am 16.12.2010 wird die Sieben Wissenswege Veranstaltung zum Thema Entwerfen/Verwerfen von der TU Berlin begleitet. Das Zentrum für Astronomie und Astrophysik wird dabei mit einem Vortrag vertreten sein:

  • Von 18.00 bis 18.40 Uhr findet in der Lounge Wissen vor Ort der Vortrag Einsteins Erbe – Die Suche nach Schwarzen Löchern von Dr. Stefan Harfst vom Zentrum für Astronomie und Astrophysik statt.

Veranstaltungen zur Langen Nacht der Wissenschaften 2009

Logo der Langen Nacht der Wissenschaften 2009

Am 13. Juni findet zum 9. mal die Lange Nacht der Wissenschaften (Infoseite der TU) statt. Auch das Zentrum für Astronomie und Astrophysik der Technischen Universität Berlin beteiligt sich wieder daran und hofft, seinen Besuchern auch dieses mal ein interessantes und informatives Angebot bieten zu können.

Im Programm befinden sich vier Vorträge, das Cosmic Cinema, ein Mini-Quiz und natürlich auch die beliebte Führung durch die Teleskopkuppel mit der Möglichkeit zur Sternenhimmelsbeobachtung nach der Dämmerung. Die Kuppel-Führung ist aber leider sehr stark vom Wetter abhängig und muss deshalb im Falle eines bewölkten Himmel ausfallen.

Lange Nacht der Wissenschaften 2007

Plakat zur Langen Nacht der Wissenschaften 2007

Am 9. Juni findet zum 7. mal die Lange Nacht der Wissenschaften (Infoseite der TU) statt. Auch das Zentrum für Astronomie und Astrophysik der Technischen Universität Berlin beteiligt sich wieder daran und hofft, seinen Besuchern auch dieses mal ein interessantes und informatives Angebot bieten zu können.

Im Programm befinden sich zwei Vorträge; einer über die Suche nach extrasolaren Planeten und ein anderer über die Astronomie und Astrophysik als Wissenschaft der wirklich großen Dinge und ihrer Wechselwirkung mit anderen Wissenschaften. Wieder dabei ist die beliebte Führung durch die Teleskopkuppel mit der Möglichkeit zur Sonnenbeobachtung am Tage und zur Sternenhimmelsbeobachtung nach der Dämmerungspause. Diese Führung ist aber leider sehr stark vom Wetter abhängig und muss deshalb bei bewölkten Himmel ausfallen. Erstmals bieten wir für Kinder die Möglichkeit, ihre Bastelfähigkeit zu erproben und z.B. mit einer drehbaren Himmelsscheibe oder den Planeten des Sonnensystems nach Hause zu gehen - Quasi das Universum für die Hosentasche...

Zusatzinformationen / Extras